Selbsthypnose erlernen - zur Optimierung des eigenen Verhaltens

  • Kursart: Workshop
  • Kursleitung: Willy Kirchner
  • Dauer: 2 Abende von jeweils von 19.00 bis 21.30 Uhr
  • Preis pro Teilnehmer: 119,-€ inkl. 19% MwSt
  • Mindestteilnehmeranzahl: 7 - max. 20
  • Rabatt für Mitglieder des Ökona Fördervereins e.V.: 10%
  • Termin: wird in Kürze bekannt gegeben
  • Ort: wird in Kürze bekannt gegeben

 

Ziele der Selbsthypnose

Eigene Verhaltensweisen sind als mentale „Programme“ in unserem Unterbewusstsein vorhanden und verankern. Diese mentalen Programme steuern unser Verhalten und bestimmen zu einem (Groß)Teil unser Leben. Diese Programme haben sich im Laufe des Lebens meist unbewusst gebildet. Ziel der Selbsthypnose ist es, diese Programme entweder komplett zu löschen oder in ihrer Funktion zu verändern, damit der gewünschte Verhaltenserfolg eintritt.    

Mit Suggestionen Verhalten verändern, sichern und Ziele erreichen

Mit der Methode der Selbsthypnose ist es möglich, einen hypnotische Trance-Zustand (veränderter Bewusstseinszustand auch Alpha-Zustand genannt, der als Brücke zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein angesehen werden kann) zu erreichen und ohne fremde Hilfe zu nutzen, um eigene mentale Verhaltensprogramme neu zu bewerten und ihre Wirkung zu ändern. Damit hat jeder die Möglichkeit, zu entspannen und Suggestionen zur Steigerung der Lebensqualität sich selbst „einzuprogrammieren“. Hierbei handelt es sich nicht um eine Art Meditation oder eine Entspannungsübung, sondern um die bewusste Bewältigung von Hürden und herausfordernden Situationen auf mentaler Ebene.

Verhaltensziel definieren und suggerieren

Im Workshop erlernt der Teilnehmer Methoden, um sich in einen geeigneten Trance-Zustand zu versetzen in dem er Zugang zu Programmen erreicht um diese zu ändern. Dazu erlernt er, geeignete Suggestionen anzuwenden, die sein Verhaltensziel definieren.

Kursanmeldung

Hier können Sie sich am gewünschten Kurs anmelden: >> Zur Buchung