Thomas Stärfl, Glückspilz Gesundheitspraxis

Seminar: "Die unbekannte Macht der Pilze"

Bis 1988 litt ich fast zwanzig Jahre lang massiv an Gelenks- bzw. Rückenbeschwerden und wurde regelmäßig mit Spritzen und Bestrahlungen behandelt. Nach Auskunft der Ärzte Gelenksrheuma, medizinisch nicht heilbar, nur OPs oder Medikamente zur Symptomlinderung. Von 1985 – 1987 kamen ein Bandscheibenvorfall und 5 mm Abnutzung im Iliosakralgelenk dazu, was zu einer zweijährigen Arbeits- und Berufsunfähigkeit führte. In dieser Zeit lernte ich einen Heilpraktiker aus dem Raum Straubing und einen Arzt für Naturheilverfahren in München kennen. Beide öffneten mir die Augen über die Ursachen meiner Beschwerden. Fazit – radikale Lebens- und Ernährungsumstellung.

Konsequente Ernährungsumstellung

Als selbstständiger Metzgermeister konsumierte ich sehr viel (Schweine)-Fleisch und Wurst, Süßigkeiten, Kuchen und Kaffee. Fast zwei Jahre verzichtete ich auf diese unerwünschten Nahrungs- bzw. Genussmittel. Auch wenn in den ersten Monaten das Verlangen nach Leckereien oder Fleischwaren aufkam, habe ich eisern durchgehalten. Nach ein paar Monaten spürte ich eine deutliche Besserung und fand immer mehr Gefallen an der neuen Kost. Eine geplante, scheinbar unvermeidliche Operation konnte ich wieder absagen. Seit 1988 bin ich beschwerdefrei und brauche seither keinen Arzt und kein Medikament mehr.

Aus Selbsterfahrung gelernt

Seit dieser Zeit befasse ich mich intensiv mit Naturheilkunde, besuchte unzählige Seminare, Kurse oder Fachvorträge und wälze hunderte Fachbücher. Nach meiner Genesung 1988 begann meine zweite Karriere in Eggenfelden als Alternativ-(Bio)-Metzger und Ernährungsberater. Ich bekam bald den Beinamen „Der Gesundheitsmetzger“.

Pilz-Mischungen und eine besondere Ernährungs- und Trink-Empfehlung.

Im Jahre 2010 wurde bei meiner Frau eine schwere Krebserkrankung diagnostiziert, die nach Aussagen der Ärzte nicht mehr therapierbar oder heilbar war. Um unerwünschten Stress zu vermeiden, schlossen wir unseren neueröffneten, geliebten Biomarkt mit Metzgerei, in Straubing, wieder.
Auf Empfehlung eines befreundeten Arztes nahm ich Kontakt zum Heilpilzpionier Franz Schmaus, Gründer von Mykotroph, Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde in Limeshain bei Hanau, auf. Herr Schmaus empfahl meiner Frau drei Pilz-Mischungen und eine besondere Ernährungs- und Trink-Empfehlung.

Nach eineinhalb Jahren war sie weitestgehend beschwerdefrei und wieder voll arbeitsfähig.


Seither haben mich die Pilze derart fasziniert, das ich mich in meiner eröffneten „Glückspilz“-Gesundheitspraxis auf die Anwendungsmöglichkeiten von Vital-Pilzen spezialisiert habe. Fast jährlich besuche ich Fachseminare für Pilztherapien zur ständigen Weiterbildung.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Beratungen ist die Wurzel unseres Lebens, der Darm. Die richtigen Pilze können die Herstellung eines gesunden Darms hervorragend unterstützen und ein gesunder Darm ist die Basis jeglicher Genesung. Außerdem kann ein gesunder Darm die Wirkung der Pilze wesentlich verstärken.

Herr Stärfl ist ein begehrter Gesprächspartner in all diesen Fragen bei seinen Vorträgen und Workshops. Bitte beachten Sie die Termine.

Lesen Sie hier den BLOG-Eintrag über meinen Werdegang!

Glückspilz Gesundheitspraxis
Thomas Stärfl
Hauptstrasse 18 a
94051 Hauzenberg
Tel. 08586-9792471 mobil 0173-6565911

glueckspilz@staerfl.de


www.staerfl.de